Isabelle und Madeleine

Christine Erkens

Der Rosmarin-Garten

„In meinem Lieblingsbecher dampft der Kaffee und auf dem Kuchengitter kühlt das frisch gebackene Brot aus. In die Mehlschicht unter dem Gitter habe ich mit dem Zeigefinger ein Herz gezogen und in der Brotkruste ist das eingeschnittene Herz formvollendet aufgeplatzt. Die Wäsche hängt trocken an der Leine, die ich vor dem Haus zwischen den Olivenbäumen gespannt habe. Das ist ein Foto für meinen Lieblingsbildband mit den schönsten südfranzösischen Häusern, denke ich und genieße einige Minuten im Schatten des Maronenbaums.“

In einem kleinen Dorf in Südfrankreich kann Isabelle endlich ihren Lebenstraum verwirklichen. Hier findet sie die ersehnte Heimat in einem alten Haus inmitten eines großen Gartens, ihre neue Liebe Eric und viele Freunde.

Doch die beiden alten Büchern in ihrem Gepäck, die von der kräuter- und heilkundigen Madeleine vor vielen Jahren geschrieben wurden, geben Rätsel auf.

Mit Hilfe von Eric und ihren Freunden sucht sie Antworten auf die Fragen, die sich aus Madeleines Tagebuch ergeben und stößt auf viele überraschende Entdeckungen.

Der Fortsetzungsband des Romans „Isabelle und Madeleine – Das Haus mit dem Maronenbaum“ ist ein Buch für Frankreich-Liebhaber. Er führt uns in die Orte und Gärten des Südens, lässt uns mit Isabelle in alten Büchern stöbern und Geheimnisse der Vergangenheit und der Gegenwart lüften.

276 Seiten, Detmold 2022, ISBN 978-3-89918-514-0, Buch 14,90 Euro, E-Book 4,99 E-Book